Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Einfache Zaubertricks für Kinder zum Nachmachen

Du bist auf der Suche nach verblüffenden und leichten Zaubertricks für Kinder? Dann bist du hier genau richtig. Wir erklären dir verschiedene Zaubertricks, die du ganz einfach nachmachen und lernen kannst!

Zaubertricks für Kinder mit Erklärung

Kartentrick: Karte verwandeln

Effekt: Bei diesem Kartentrick verwandelt sich eine Karte vor den Augen des Zuschauers! Du zeigst drei Karten vor, du gibst dem Zuschauer eine Karte und sie verwandelt sich in seiner Hand.

Vorbereitung: Für diesen Kartentrick musst du ein wenig basteln.

Benötigte Karten: 4 verschiedene Karten und Klebeband.

Vorbereitung

Vor dem Trick musst du eine Karte zurechtschneiden und mit Klebeband an eine zweite Karte kleben. Im Video siehst du genau, was zu tun ist.

Aufführung

Du zeigst die drei Karten, dabei musst du aufpassen, dass die versteckte Karte in der Mitte nicht zu sehen ist. Dein Zuschauer soll sich die mittlere Karte gut merken, dann drehst du die Karten um und gibst ihm seine Karte.

Was der Zuschauer nicht weiß: Er hat nicht die Karte gezogen, dir er sich gemerkt hat. Du legst die beiden verbleibenden Karten zur Seite, dabei musst du aufpassen, dass man die zurecht geschnittene Karte nicht sieht! 

Dann kannst du noch einen Zauberspruch aufsagen und die Karte in der Hand des Zuschauers hat sich verwandelt.

Ein Becher schwebt auf einer Karte

Effekt: Der Zauberer nimmt eine Karte und stellt darauf einen Becher, der aber nicht herunterfällt, sondern auf der Karte schwebt.

Vorbereitung: Für diesen Zaubertrick musst du auch ein wenig basteln.

Was du brauchst: 2 verschiedene Karten, ein Becher.

Vorbereitung

Vor dem Trick schneidest du eine Karte in der Mitte durch (von oben nach unten) und klebst dieses Stück mit Klebeband an die Rückseite einer anderen Karte.

Wenn du jetzt die halbierte Karte umklappst, wird die vordere Karte gestützt und du kannst einen Becher auf die Karten stellen.

Aufführung

Für diesen Zaubertrick zeigst du die vorbereitete Karte kurz deinem Publikum. Dabei musst du aufpassen, dass man die Rückseite nicht sieht – sonst wissen deine Zuschauer, wie der Trick funktioniert. 

Wenn du dann die Karte auf den Tisch stellst, kannst du mit deinem Daumen unauffällig die hintere, halbe Karte ausklappen. Dadurch bleibt die Karte stehen und der Becher kann jetzt darauf gestellt werden.

Für das Publikum sieht es so aus, als würde der Becher auf der Karte schweben.

Tipp: Es kann sein, dass ein Zuschauer die Karte untersuchen will. Das geht natürlich nicht, aber wenn du eine zweite Karte hast, die genau so aussieht, kannst du ihm diese Karte geben.

Einfache Zaubertricks mit Münzen 

Zaubertricks mit Münzen sind immer magisch und werden von jedem gerne gesehen. Wir zeigen dir ein paar!

Münze unsichtbar machen

Effekt: Der Zauberer zeigt eine Münze vor und legt sie auf den Tisch. Dann nimmt er ein Glas und stellt es auf die Münze, die durch einen Zauberspruch verschwindet. Natürlich kann die Münze danach wieder zurück gezaubert und vorgezeigt werden. 

Vorbereitung: Für diesen Zaubertrick musst du ein bisschen basteln.

Was du brauchst: Eine beliebige Münze, ein Glas, eine Unterlage (zum Beispiel Karton), ein Tuch oder Geschenkpapier.

Vorbereitung

Für diesen Trick musst du ein paar Sachen basteln und vorbereiten.

Als Erstes brauchst du das Glas und eine Unterlage, die am besten einfarbig ist oder ein gleichbleibendes Muster (zum Beispiel ein Karton, du kannst auch einfarbiges Papier verwenden).

Dann misst du den Durchmesser der Glasöffnung und schneidest aus der Unterlage einen Kreis aus, der genauso groß wie diese Glasöffnung ist. Den Kreis klebst du nun auf das Glas und stellst es auf die Unterlage. 

Aufführung

Vor dem Trick sollte die Unterlage mit dem Glas schon auf einem Tisch stehen. Dann zeigst du eine Münze vor oder fragst das Publikum nach einer Münze. Je flacher die Münze ist, desto besser, eine 5-Cent-Münze eignet sich zum Beispiel sehr gut. 

Für diesen Trick sind flache Münzen am besten, eine 5-Cent-Münze ist als besser als zwei Euro.
Für diesen Trick sind flache Münzen am besten, eine 5-Cent-Münze ist als besser als zwei Euro.

Um dann die Münze verschwinden zu lassen, legst du sie vor dich auf die Unterlage. Anschließend nimmst du ein Tuch oder (Geschenk)Papier und legst oder stellst es über das Glas.

Wichtig ist nur, dass dein Publikum das Glas nicht mehr sehen kann, wenn du es anhebst. Sonst erkennt man, dass dein Glas vorbereitet wurde! Sobald das Glas auf der Münze steht, kannst du das Tuch oder Papier entfernen und die Münze ist verschwunden. 

Damit dann die Münze wieder auftaucht, versteckst du das Glas noch einmal unter dem Tuch oder Papier und stellst es zurück. Die Münze ist wieder erschienen!

Tipp: Damit deine Zuschauer nicht hinter der Trick kommen, kannst du sie mit Zaubersprüchen oder einem Zauberstab ablenken. 

Eine Münze wird in eine Streichholzschachtel gezaubert

Effekt: Der Zauberer zeigt dem Publikum eine leere Streichholzschachtel und eine Münze, die er auf den Tisch legt. Dann legt er die Schachtel auf die Münze und hebt sie wieder an – die Münze ist nicht mehr auf dem Tisch, sondern in der Schachtel. 

Vorbereitung: Die Schachtel muss ein bisschen vorbereitet werden. 

Was du brauchst: 2 Münzen, eine Streichholzschachtel, Klebeband.

Vorbereitung

Vor dem Trick legst du eine der Münzen in die Streichholzschachtel in eine Ecke (merk dir welche!). Außerdem befestigst du am Boden der Schachtel doppelseitiges Klebeband oder Tesafilm, sodass die Unterseite klebt. 

Wenn du später die Schachtel auf die Münze drückst, wird sie an dem Klebeband hängen bleiben. 

Aufführung

Vor dem Trick zeigst du die Schachtel kurz vor. Um deine Zuschauer zu überzeugen, dass sie leer ist, kannst du sie halb öffnen. Dabei darfst du sie natürlich nur halb öffnen und  du musst sie leicht schräg halten, damit die Münze nicht verrutscht. 

Wenn dir das zu schwierig ist, kannst du auch direkt mit dem Trick beginnen, ohne die Streichholzschachtel zu zeigen.

Anschließend legst du die zweite Münze auf den Tisch (dein Publikum denkt, es gäbe nur eine Münze). Dann musst du die Schachtel nur noch auf die Münze legen und leicht andrücken, damit sie am Klebeband hängen bleibt. Das kannst du zum Beispiel mit einem Zauberstab machen!

Wenn du dann die Schachtel anhebst, ist die Münze verschwunden, in Wirklichkeit klebt sie nur am Boden der Streichholzschachtel. Für deine Zuschauer sieht es aber so aus, als wäre sie weg!

Jetzt kannst du einfach die Schachtel öffnen und die Münze wurde durch den Boden gezaubert!

Münze in eine Flasche zaubern

Effekt: Der Zauberer hat eine Münze in seiner Hand und zaubert sie mit einer Bewegung in eine Flasche hinein.

Vorbereitung: Eine Münze muss in den Flaschenhals gelegt werden.

Was du brauchst: Eine Flasche mit Etikett, zwei identische Münzen. 

Vorbereitung

Vor dem Trick machst du den Deckel der Flasche ab und legst eine der beiden Münzen in den Flaschenhals. Diese Münze darf von deinem Publikum nicht gesehen werden.

Aufführung

Du zeigst deinem Publikum die leere Flasche, dabei solltest du immer seitlich zu den Zuschauern stehen. Wenn man von vorne in die Flasche schaut, kann man die Münze erkennen.

Um die Münze dann in die Flasche zu zaubern, legst du die Münze in deine flache Hand und zeigst sie vor. Dann schlägst du mit der Flasche leicht auf deine Hand, dabei muss das Etikett nach unten zeigen, damit die Münze in deiner Hand verdeckt wird.

Das Etikett der Flasche muss die Münze in deiner Hand verdecken.

Im selben Moment kippst du die Flasche nach vorne, damit die zweite Münze im Flaschenhals nach unten rutscht und hörbar in die Flasche fällt. Für deine Zuschauer sieht es so aus, als hättest du die Münze durch die Flasche durch gezaubert.

Die erste Münze in deiner Hand kannst du danach unauffällig zwischen deine Finger klemmen oder zusammen mit der Flasche weglegen. Wenn ein Zuschauer die Flasche untersuchen möchte, kann er das ruhig machen. Du musst nur aufpassen, der er die zweite Münze in deiner Hand nicht sieht. 

Noch mehr Zaubertricks für Kinder

Diese Zaubertricks kannst du ganz einfach bei dir daheim nachmachen, weil du nur ganz normale Alltagsgegenstände brauchst! 

Luftballon Trick mit Nadel (durchstechen)

Effekt: Der Zauberer sticht mit einer Nadel in den Luftballon, ohne dass er platzt!

Vorbereitung: Du musst ein kleines Stück Klebeband auf den Luftballon kleben.

Was du brauchst: Einen Luftballon, eine Nadel und Klebeband

Aufführung

Vor dem Trick klebst du ein kleines Stück Klebeband (zum Beispiel Tesafilm) auf den aufgeblasenen Luftballon. Wenn du jetzt mit einer Nadel in das Klebeband hineinstichst, wird der Ballon nicht platzen. 

Die drei magischen Streichholzschachteln

Effekt: Der Zauber zeigt drei Streichholzschachteln, eine davon ist gefüllt, zwei sind leer. Vor den Augen der Zuschauer werden die Schachteln langsam vertauscht, trotzdem kann das Publikum nie sagen, wo die volle Schachtel liegt. Der Zauberer kann kontrollieren, wo sich die Streichhölzer befinden. 

Vorbereitung: Du musst eine Streichholzschachtel an deinem Arm befestigen.

Was du brauchst: 4 Streichholzschachteln, einen Gummi, Nudeln (oder Ähnliches).

Vorbereitung

Vor dem Trick leerst du alle vier Schachteln aus, eine davon befüllst du mit zerbröselten Nudeln oder Ähnlichem. Wichtig ist nur, dass die Schachtel beim Schütteln wie eine volle Streichholzschachtel klingt.

Diese befüllte Schachtel befestigst du mit einem Gummi an deinem linken Handgelenk, darüber kommt ein langer Pulli oder ein langes Shirt. Alle anderen Schachteln sind leer!

Aufführung

Du zeigst dem Publikum die drei Streichholzschachteln (ohne sie zu öffnen). Dabei darfst du deinen linken Arm nicht zu schnell bewegen, sonst fliegt der Trick auf. 

Du kannst durch deine Arme kontrollieren, ob die Schachteln voll oder leer sind. 

Um zu zeigen, dass eine der drei Schachteln voll ist, hebst du sie an und schüttelst sie mit deinem linken Arm. Dadurch ertönt das Rascheln und die Zuschauer werden denken, die Schachtel sei voll. Die anderen Schachteln schüttelst du mit deinem rechten Arm, damit kein Geräusch entsteht.

Jetzt kannst du die Zuschauer bitten, sich die volle Schachtel zu merken. Dann vertauscht die Boxen vor ihren Augen, aber trotzdem wird die volle Schachtel immer woanders sein – das kannst du entscheiden. Je nachdem, welchen Arm du verwendest, sind die Schachteln voll oder leer. 

Tipp

Am Ende des Tricks kannst du alle Streichholzschachteln “ausleeren”. Du erklärst, dass du jetzt die Streichhölzer verschwinden lässt – und schüttelst jede Schachtel mit deinem rechten Arm. Es ertönt nie ein Geräusch – die Streichhölzer sind also verschwunden!

Der Vorteil bei diesem Ende: Du kannst die leeren Schachteln nach dem Trick vorzeigen, falls ein Zuschauer sie sehen möchte. Dadurch fällt nicht auf, dass nie Streichhölzer in den Boxen waren.

Zerrissenes Papier wird wieder zusammengefügt

Effekt: Der Zauberer zerreißt vor den Augen des Publikums ein Blatt Papier. Nach einem Zauberspruch sind die Fetzen in ein Blatt Papier verwandelt.

Vorbereitung: Du musst ein zweites Papier in eine Ecke kleben.

Was du brauchst: Zwei gleich große Papier Stücke, Kleber.

Vorbereitung

Vor der Aufführung schneidest du zwei gleich große Papierstücke zurecht (10×10 oder 15×15 cm sind gute Größen). Eines dieser Stücke faltest du klein zusammen und klebst es in eine Ecke des anderen Papiers.

Aufführung

Du zeigst dem Publikum das Stück Papier, dabei dürfen die Zuschauer das zweite, zusammengefaltete im Eck nicht sehen. 

Anschließend zerreißt du das Papier in kleine Stücke, erst von oben nach unten, dann seitlich. Dabei solltest du am Ende alle Stücke so aufeinanderlegen können, dass sie das zweite Papier genau verdecken. 

Diese Technik kannst du dir im Video ansehen.

Um dann die Schnipsel zu “reparieren”, drehst du das ganze Paket einmal um. Damit diese Bewegung nicht auffällt, kannst du so tun, als würdest du einmal die Vorder- und einmal die Rückseite zeigen. Tatsächlich drehst du die Schnipsel aber nach hinten und das ganze Papierstück nach vorne.

Dann faltest du nach einem Zauberspruch das Papier einfach wieder auf und hältst mit deinem Daumen die Schnipsel in der Ecke fest. Für die Zuschauer sieht es so aus, als hättest du das Papier wieder zusammengefügt!

Zaubertricks für Kinder – Fragen & Antworten

Häufige Fragen und Antworten rund um Zaubertricks für Kinder.

Benötigt man spezielle Utensilien für Zaubertricks?
Nein,  für die allermeisten Zaubertricks für Kinder braucht man nur gewöhnlichen Alltagsgegenstände, zum Beispiel Karten, Münzen, Streichhölzer oder Gummis.

Gibt es auch einfache Zaubertricks für Kinder?
Natürlich, einige Zaubertricks sind ganz einfach und können auch von Kindern problemlos gelernt werden. 

Wie lange muss ein Kind üben, bis es einen Zaubertrick beherrscht?
Das hängt immer vom Zaubertrick ab, aber einfache Tricks können in wenigen Minuten erlernt und aufgeführt werden, anspruchsvolle Zaubertricks brauchen ein wenig mehr Übung.

Wie funktionieren Zaubertricks?
Bei einem Zaubertrick entsteht immer eine Illusion, durch die das Publikum getäuscht wird – das Prinzip ist bei Zaubertricks für Kinder genau das gleiche.

Noch mehr Zaubertricks lernen

Du hast Lust auf noch mehr Zaubertricks mit Erklärung? Einfach auf ein Bild klicken oder tippen und du siehst alle Zaubertricks, die ich in dieser Kategorie vorstelle.