Close
Skip to content
  1. »
  2. Zaubertricks
  3. »
  4. Close-Up Magie
  5. »
  6. Zaubertrick: Löff...
Disclaimer: Einige Links sind evtl. Affiliate Links.* mehr

Zaubertrick: Löffel verbiegen erklärt (3 Methoden)

Spätestens seit Uri Gellers Auftritten im Fernsehen ist das Verbiegen von Löffeln ein weltbekannter Zaubertrick geworden. Viele haben probiert, den Trick zu erklären oder nachzumachen – meistens mit wenig Erfolg.

Ich erkläre dir hier nicht nur, wie Uri Geller seine Löffel scheinbar problemlos verbogen hat, sondern auch wie du einen ähnlichen Trick selber aufführen kannst.

Wie kann Uri Geller Löffel aus Metall so mühelos verbiegen?

Als Erstes gehe ich kurz auf die “paranormale Magie” von Uri Geller ein. Laut eigener Aussage kann er nur mit Gedankenkraft alle möglichen Tricks aufführen, aber der bekannteste Effekt ist bis heute sein Löffel Trick.

In diesem Video siehst du ihn in Aktion:

So enttäuschend es für einige sein mag: Es ist unmöglich, einen herkömmlichen Löffel einfach so mit “Gedankenkraft” zu verbiegen. Dahinter steckt einfach nur eine geschickt verkaufte Illusion, ein guter Effekt – ein ganz normaler Zaubertrick eben.

Tipp: Falls du mehr über Gedanken Lesen und Mentalmagie herausfinden möchtest, findest du hier entsprechende Tricks mit Erklärung.

Wie funktioniert dann aber der gezeigte Löffel Trick im Video?

Die Lösung ist so banal wie ernüchternd: Uri Geller verwendet präparierte Löffel, die extra für seine Tricks angefertigt wurden. Natürlich hat er seine genauen Techniken nie offen gelegt, aber ein mögliches chemisches Element ist Gallium.

Die verwendet Löffel bestehen sehr wahrscheinlich aus einem speziellen Metall: Gallium.

Es ist ein weiches, leicht zu verflüssigendes Metall mit einem Schmelzpunkt von ca. 30 °C.

Das bedeutet, mit warmen Händen und ein wenig Reibung kann Gallium problemlos mit zwei Fingern verbogen werden. Ein spezieller Löffel aus diesem Metall kann also ganz ohne “Telekinese” fast mühelos verformt und zerbrochen werden.

Deswegen reibt Uri Geller bei seinen Löffeltricks auch immer mit zwei Fingern an einer Stelle: Er erzeugt dadurch Wärme und das Material wird biegsam.

In meinen Augen ist das Ganze einfach nur eine Masche, um möglichst viel Geld zu verdienen und hat mit professioneller Zauberei nichts mehr zu tun.

So kannst du den Trick nachmachen: Löffel verbiegen – drei Anleitungen

Natürlich ist es nicht möglich, einen Löffel genauso wie in den Videos von Uri Geller zu verbiegen. Dafür würdest du spezielles Besteck aus Gallium benötigen, aber man kann einen ähnlichen Effekt auch mit ganz normalen Löffeln oder Gabeln aufführen.

Variante 1: Messer verbiegen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

Der Zauberer im Video verwendet zwar ein Messer, aber du kannst natürlich auch einen Löffel, eine Gabel oder anderes Besteck hernehmen.

Hier kannst du dir den Effekt im Video ansehen:

Die Anleitung ist aus Sicht eines Rechtshänders geschrieben und als Besteck wird ein Messer verwendet.

Schritt 1: Das Messer richtig halten
Nimm das Messer in mit der Spitze nach unten in die rechte Hand und balle sie zur Faust. Das hintere Ende des Messers befindet sich in der Faust, und du verdeckst es zusätzlich noch mit deinem Daumen.

Schritt 2: Verwende beide Hände
Lege die linke Hand auf deine rechte Faust, um die Bewegungen noch weiter zu verdecken. Den Zuschauern kannst du erklären, dass du mit zwei Händen mehr Kraft aufbringen kannst als mit einer.

Schritt 3: Biege das Messer ein wenig
Biege die Schneide des Messers ein wenig auf einem Tisch oder einer anderen Fläche vor dir.

Schritt 4: Die Technik
Halte den Messergriff nur noch mit dem kleinen Finger der rechten Hand ganz unten fest. Dadurch kannst du deine beiden Hände nach unten bewegen, der Messergriff ist dann fast parallel zum Tisch. Aus Sicht der Zuschauer darf der Griff des Messers nicht zu sehen sein!

Schritt 5: Die Illusion
Bewege deine Hände so weit nach unten, dass das Messer fast komplett auf dem Tisch liegt. Von vorne sieht es so aus, als hättest du es um 90° verbogen. Bewege dann deine Hände sofort wieder zurück in die Ausgangsposition und zeige das unversehrte Messer.

Natürlich ist dieser Effekt nicht so eindrucksvoll wie ein Löffel, der tatsächlich verbogen wird und danach untersucht werden kann.

Aber ist es ein netter Effekt, den du auch mit ganz normalem Besteck aufführen kannst und der keine speziellen Hilfsmittel benötigt. Aus dem richtigen Winkel und mit einer überzeugenden Show kann dieser Trick bei Zuschauern sehr glaubwürdig ankommen.

Variante 2: Löffel verbiegen (mit der richtigen Ablenkung)

Für diesen Trick brauchst du einen Löffel, den du relativ einfach verbiegen kannst. Im Gegensatz zu der anderen Variante ist der Löffel nach der Aufführung tatsächlich verbogen und kann auch von den Zuschauern untersucht werden.

Hier kannst du dir den Trick im Video ansehen:

Das ganze Geheimnis des Zaubertricks: Du lenkst dein Publikum im richtigen Moment ab und verbiegst den Löffel in einer Hand mit deinem Daumen.

Die einzige Voraussetzung für diesen Trick ist ein Löffel, den du mit nur deinen Daumen relativ einfach verbiegen kannst. Es ist gar nicht so einfach, Besteck mit den bloßen Händen zu verformen. Es kann also sein, dass du eine Weile suchen musst, bevor du einen passenden Löffel findest.

Die Aufführung des Tricks:

Du brauchst nicht mehr als einen passenden Löffel, um diesen Effekt aufzuführen. Du kannst deinem Publikum vor dem Trick den Löffel zum Untersuchen geben, damit jeder sieht, dass es kein spezielles Gimmick ist.

Dann bittest du einen Freiwilligen, einen Finger auszustrecken und seine Hand für alle gut sichtbar in die Luft zu halten.

Das Wichtigste bei diesem Trick ist die richtige Ablenkung.

Diese Bewegung machst du mit deiner leeren Hand kurz vor, in der anderen Hand befindet sich der Löffel. Diese Hand lässt du neben deinen Körper sinken, ballst sie zur Faust und verbiegst mit deinem Daumen die obere Hälfte des Löffels.

Dafür hältst du den Griff mit deinem Zeige-, Mittel- Ring- und kleinen Finger fest, den Daumen legst du auf die Innenseite des Löffels. So kannst du den Daumen nach vorne drücken und dadurch den Löffel um ca. 90° nach vorne biegen.

Schließe dann deine Faust so um den Löffel, dass nur noch der Löffelkopf zu sehen ist. Von außen darf nicht erkennbar sein, dass der Löffel bereits verbogen wurde!

Hebe dann die Hand mit dem Löffel nach oben und halte sie vor den Finger des Zuschauers. Du kannst jetzt eine beliebige magische Geste machen (zum Beispiel den Löffel an der Hand des Zuschauers reiben) und währenddessen den Löffelkopf auf den Finger des Freiwilligen legen.

Wenn du nun deine Faust langsam öffnest, sieht es so aus, als würde sich der Löffel über den Finger des Zuschauers biegen. Im Video kannst du dir das einmal ansehen, dann weißt du sofort, was gemeint ist!

Der Vorteil bei dieser Variante: Das Publikum kann den Löffel danach untersuchen, weil er tatsächlich von dir verbogen wurde.

Variante 3: Verwenden eines speziellen Gimmicks

Bei dieser Methode können die Zuschauer sehen, wie sich der Löffel scheinbar vor ihren Augen verformt. Das ganze Geheimnis ist aber ein bereits verbogener Löffel und ein loser Stiel, der an die richtige Stelle gehalten wird.

Im Video kannst du dir diesen Trick ansehen:

Der Nachteil bei dieser Technik ist der zusätzliche Stiel des Löffels, der in deiner Hand vor dem Publikum verborgen werden muss. Einige Zuschauer könnten kritisch werden, wenn deine Technik nicht ganz sauber ist.

Dafür ist es ein sehr schöner, visueller Effekt, weil sich der Löffel in deinen Fingern verformt und danach sogar hergezeigt werden kann.

Die Aufführung dieses Löffel Tricks:

Nimm den gebogenen Löffel in deine Hand und verberge den Stiel in deiner Faust. Halte dann den losen Stiel so zwischen deinen Fingern, dass es aussieht, als hättest du einen normalen Löffel in deiner Hand. 

Wenn du jetzt langsam den Druck auf den Stiel verringerst, sinkt er langsam nach unten ab. Sobald er ganz unten ist, nimm den losen Stiel in deine Faust und ziehe sofort den anderen, ganzen Löffel aus deiner Hand. 

Wenn diese Bewegungen flüssig sind, wirkt es so, als hättest du tatsächlich gerade einen Löffel verbogen. 

Du solltest nur darauf achten, den losen Löffelstiel möglichst schnell abzulegen, damit ihn kein Zuschauer in deiner Hand sehen kann.

Der Löffel Zaubertrick: bis heute eine weltbekannte Illusion

Obwohl es unglaublich viele Zaubertricks gibt, ist der Trick mit dem verbogenen Löffel unglaublich bekannt, während andere Effekte kaum Aufmerksamkeit bekommen. 

Das Geheimnis dahinter ist wie immer einfach nur ein Trick, eine Illusion – aber trotzdem hat er Millionen von Menschen verzaubert.

Tipp: Falls du noch mehr Zaubertricks anschauen und lernen möchtest, kommst du hier zur Übersicht mit allen Tricks.

Mein Tipp: Der beste Zauberkasten ab 8 Jahren

Ich habe verschiedene Zauberkästen gekauft und ausprobiert, falls du mehr dazu lesen möchtest, findest du hier meinen kompletten Zauberkasten Test. Am besten hat mir die “Kosmos Magic Platinum Edition” gefallen, die für Kinder ab 8 Jahren geeignet ist (hier kannst du mehr dazu lesen).

Angebot
KOSMOS 697082 Die Zauberschule MAGIC Platinum Edition, 180 ZauberTricks, viele magische ZauberUtensilien,...
  • Mit ausführlichen und verständlichen Bildanleitungen Schritt für...
  • Video-Tutorials auf der KOSMOS-Webseite für viele Zaubertricks

Preise aktualisiert: 22.07.2021 um 14:13 Uhr*

Das beste Kartendeck für Zaubertricks

Das beste Kartendeck für Zaubertricks ist in meinen Augen ganz klar das “Bicycle Standard Deck”. Obwohl ein Doppelpack für unter 10 Euro zu haben ist, hat es eine sehr hohe Qualität und ist auch für fortgeschrittene Techniken perfekt geeignet (z.B. der Double Lift oder Riffle Shuffle). Hier kannst du noch mehr über das Kartendeck lesen.

Bicycle Spielkarten für Herren und Damen, 88 x 63 mm, Rot / Blau, 2 Stück
  • Bicycle Standard Face Spielkarten, 2 Stück
  • Schürhakengröße: 88 x 63 mm

Preise aktualisiert: 22.07.2021 um 11:03 Uhr*

Noch mehr Zaubertricks lernen

Du hast Lust auf noch mehr Zaubertricks mit Erklärung? Einfach auf ein Bild klicken oder tippen und du siehst alle Zaubertricks, die ich in dieser Kategorie vorstelle.