Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Mathe Zaubertrick: gedachte Zahl des Zuschauers erraten

Effekt: Ein Zuschauer darf sich eine beliebige Zahl aussuchen und multipliziert diese mit “9”. Aus diesem Ergebnis streicht er eine Ziffer seiner Wahl und liest dem Zauberer alle anderen Ziffern vor – der Zauberer kann sofort die durchgestrichene Ziffer nennen.

Vorbereitung: keine

Was du brauchst: evtl. einen Taschenrechner für den Zuschauer

Erklärung: Dieser Trick beruht auf Mathematik und du musst nur ein wenig Kopfrechnen.

Der mathematische Zaubertrick aus Sicht der Zuschauer

Damit du diesen Zaubertrick verstehst, zeige ich dir erstmal ein Beispiel mit einer konkreten Zahl aus Sicht der Zuschauer. Die Erklärung findest du direkt danach und kannst den Trick dann auch sofort nachmachen.

  • Nehmen wir an, der Zuschauer wählt die Zahl 2.178 (es kann wirklich jede beliebige Zahl sein, mehr dazu später).
  • Diese Zahl multipliziert er jetzt mit 9, also: 2.178 x 9 = 19.602. Von dieser Zahl darf er sich eine Ziffer aussuchen (es ist tatsächlich egal, für welche er sich entscheidet).
  • Der Zuschauer wählt eine beliebige Ziffer, in diesem Beispiel wähle ich die Ziffer 2 der Zuschauerzahl 19.602.
  • Dann nennt der Zuschauer alle anderen Ziffern in einer beliebigen Reihenfolge (bis auf seine gewählte Ziffer), in diesem Fall sagt er also zum Beispiel: “0 6 1 9”, er könnte aber auch “1 9 0 6” oder “9 6 1 0” sagen – es spielt keine Rolle.
  • Nur mit diesen Informationen kannst du sofort sagen, dass die gewählte Zahl des Zuschauers die Ziffer 2 sein muss.

Der Ablauf sieht auf den ersten Blick komplizierter aus, als er tatsächlich ist. Der Zuschauer ist nach einem Rechenschritt schon fertig – so bleibt dieser Zaubertrick schön kurz und interessant.

Wie das funktioniert und auch du diesen mathematischen Zaubertrick aufführen kannst, erfährst du gleich hier. Der Zuschauer kann sich tatsächlich jede beliebige Zahl aussuchen, egal wie groß sie ist.

Die gedachte Zahl des Zuschauers erraten: wie es funktioniert

Dieser Trick ist an sich ganz einfach aufgebaut, aber es gibt ein paar Details, auf die du achten solltest. Als Erstes die Erklärung (ich verwendet wieder die Zahl 2.178 von dem Beispiel oben).

Infografik - Mathe Zaubertrick

Zahl des Zuschauers erraten – Schritt für Schritt erklärt:

  • Du bildest die Quersumme aus den Ziffern, die der Zuschauer dir nennt. In unserem Beispiel sind das die 0, 6, 1 und 9. Die Quersumme ist also 0 + 1 + 6 + 9 = 16.
  • Dann suchst du im Kopf nach dem nächsten Multiplikator der 9 (also 9, 18, 27, 36, 45, 54, …). In diesem Fall ist das die 18.
  • Um die Zahl des Zuschauers zu finden, musst du nur noch die Quersumme von diesem Multiplikator abziehen. In unserem Beispiel: 18 – 16 = 2, die gewählte Zahl des Zuschauers!

Bitte lesen: Damit dieser Zaubertrick funktioniert, darf der Zuschauer nicht die Null als “seine” Ziffer auswählen, sondern eine Zahl zwischen 1 – 9.

Sonderfall (Quersumme ergibt 9)

 Es kann passieren, dass die Quersumme der Zuschauerziffern 9 ergibt. Falls das passiert, ist die gewählte Ziffer immer die 9.

Ein Beispiel: Der Freiwillige wählt die Zahl 133 und multipliziert sie mit 9, also 133 x 9 = 1.197. Wenn er dann als “seine” Zahl die 9 auswählt, ergibt die Quersumme 1 + 1 + 7 = 9. 

Merk dir also: Wenn die Quersumme 9 ergibt, hat der Zuschauer auch die Ziffer 9 ausgewählt! 

Ein paar Tipps für die Aufführung

Es ist wichtig, dass du den Effekt diesen Tricks richtig rüberbringst. Du musst zu keinem Zeitpunkt die Zahl des Zuschauers sehen, das heißt du kannst sogar deine Augen verbinden oder dich umdrehen.

Wichtig: Der Zuschauer darf nie die Zahl 0 auswählen, weil dann der Trick nicht mehr funktioniert. Also sage so etwas wie:

“Wähle eine Ziffer zwischen 1 – 9 aus und markiere sie, ohne etwas zu sagen. Nur keine Null, falls eine in deiner Zahl vorkommt – das wäre zu einfach.”

Außerdem brauchst du die Ziffern des Zuschauers nur für Quersumme, das heißt er kann sie dir in irgendeiner Reihenfolge sagen. Betone das richtig und lege den Fokus darauf! Ein Beispiel:

“Ich kann deine gewählte Zahl unmöglich kennen, du darfst sogar die einzelnen Ziffern durcheinander vorlesen. So kann ich auf keinen Fall wissen, welche Zahl du gewählt hast.” 

Deine Zuschauer wissen nicht, dass du einfach nur die Quersumme bildest – in ihren Augen ist es also unmöglich, dass du die gewählte Ziffer herausfindest. 

Das Wichtigste auf einen Blick

Hier nochmal alle Punkte auf einen Blick:

  • Dieser Zaubertrick funktioniert wirklich mit allen Zahlen, egal wie groß sie sind. 
  • Der Zuschauer kann die Ziffern in einer beliebigen Reihenfolge nennen (du brauchst ja nur die Quersumme). Verkaufe das dem Publikum geschickt (Beispiel: “Ich kann die Zahl unmöglich kennen, du darfst sogar die einzelnen Ziffern durcheinander vorlesen”).
  • Merke dir unbedingt, dass der Zuschauer nicht die Zahl 0 auswählen darf, dann klappt der Trick nicht!
  • Wenn die Quersumme 9 ergibt, ist die gewählte Zahl des Zuschauers auch 9.
  • Je größer die Zahl des Zuschauers, desto mehr Zahlen musst du für die Quersumme addieren. Du kannst dem Freiwilligen vor dem Trick sagen, die Zahl soll nicht mehr als vier Stellen haben (also unter 10.000 bleiben).

Noch mehr Zaubertricks lernen

Du hast Lust auf noch mehr Zaubertricks mit Erklärung? Einfach auf ein Bild klicken oder tippen und du siehst alle Zaubertricks, die ich in dieser Kategorie vorstelle.