Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Hütchenspiel / Bechertrick – Bälle teleportieren (“Cups and Balls”)

Effekt: Der Zauberer zeigt erst drei Becher und drei Bälle, dann durchdringen die Bälle nacheinander die Becherböden. Alle Utensilien können nach dem Trick untersucht werden.

Vorbereitung: keine

Was du brauchst: drei Becher, vier identische Bälle

Wie der Zaubertrick funktioniert
Das Geheimnis bei diesem Zaubertrick ist der vierte Ball, den die Zuschauer nie zu sehen bekommen. Dadurch entsteht die Illusion, dass sich die Bälle durch die Becher hindurch teleportieren können.

Die Auswahl der Becher und Bälle

Bei diesem Trick sind die Becher und Bälle entscheidend, damit die Vorführung reibungslos klappt. Du kannst entweder ein spezielles Set für diesen Trick kaufen, oder ganz normale Becher und Bälle verwenden.

Die Becher

Bei den Bechern bist du sehr flexibel, wichtig ist nur, dass die Becher ineinander gestapelt werden können und komplett lichtundurchlässig sind. Es darf auf keinen Fall zu erkennen sind, ob sich ein Ball unter einem Becher befindet oder nicht! 

Bei Plastikbechern mit zu dünnen Wänden kann es sein, dass man die Silhouette der Bälle sehen kann, also unbedingt darauf achten!

Die Bälle

Bei den Bällen ist wichtig, dass sie alle identisch sind, weil den Zuschauern sonst sofort auffällt, dass eigentlich vier Bälle verwendet werden. Außerdem dürfen die Bälle keine Geräusche machen, wenn im Becher sind!

Holzkugeln oder Murmeln sind also ungeeignet, Schaumstoffbälle oder Papierbällchen sind die bessere Wahl.

Die Vorführung des “Hütchenspiels”

Kommen wir jetzt zur Aufführung des Zaubertricks. Bei unseren Bildern ist der Ball, der von den Zuschauern nicht gesehen werden darf, gestrichelt.

Der gesamte Ablauf ist aus Sicht des Publikums dargestellt.

Bevor du mit den Bechern und Bällen vor die Zuschauer trittst, bereitest du dich folgendermaßen vor:

Cups and Balls - Schritt 1

Die drei Becher stapelst du ineinander, einer der Bälle befindet sich im untersten Becher. Die anderen drei Bälle kannst du offen zeigen und auf den Tisch legen.

 

Cups and Balls - Schritt 2

Dann legst du die drei Bälle in einer geraden Linie vor die Becher, die Bälle zeigen in Richtung der Zuschauer, die Becher stehen dahinter.

 

Cups and Balls - Schritt 3

Jetzt drehst du die Becher nacheinander um, achte dabei darauf, dass du die Drehung schnell genug ausführst. Dafür nimmst du die drei Becher in deine linke Hand und stellst sie nacheinander kopfüber vor dich.

Im letzten Becher ist der versteckte Ball, dass dürfen die Zuschauer aber natürlich nicht sehen! Drehe den Becher also so um, dass die Öffnung in deine Richtung zeigt, dann kann das Publikum den Ball auf keinen Fall sehen.

Tipp: Damit das nicht auffällt, drehe alle drei Becher mit der gleichen Bewegung und Geschwindigkeit um!

 

Cups and Balls - Schritt 4

Danach kannst du mit dem ersten Ball beginnen: Du legst ihn auf den Becher, unter dem sich der versteckte Ball befindet. 

 

Cups and Balls - Schritt 5

Mit dem Becher in der Mitte bedeckst du dann den Ball und erklärst den Zuschauern, dass der Ball den Boden des Bechers durchdringen wird. Du kannst auch noch eine magische Handbewegung oder Ähnliches einbauen. 

 

Cups and Balls - Schritt 6

Wenn du die beiden Becher jetzt anhebst, befindet sich tatsächlich ein Ball auf dem Tisch! Für die Zuschauer wirkt es so, als hätte der Ball den Becher wirklich durchdrungen.

 

Cups and Balls - Schritt 8

Sofort erzählst du dem Publikum, dass das sehr schnell ging und du es noch einmal zeigen wirst. Du stellst also den oberen Becher (in dem sich der versteckte Ball befindet) auf den Ball auf dem Tisch, der zweite Becher kommt in die Mitte. 

Dadurch befinden sich zwei Bälle unter dem äußeren Becher, die Zuschauer denken aber, es wäre nur einer. 

 

Cups and Balls - Schritt 9

Wieder legst du einen Ball auf den äußeren Becher und kündigst erneut an, dass er den Becherboden durchdringen  wird.

 

Cups and Balls - Schritt 11

Der Becher aus der Mitte kommt wieder auf den äußeren Becher, du hebst die beiden an und schon wieder ist der Ball durch den Becher hindurch gewandert.

 

Cups and Balls - Schritt 13

Für den letzten Ball wiederholst du die gleichen Schritte: Der Becher mit dem versteckten Ball auf die beiden anderen Bälle, der leere Becher in die Mitte.

 

Cups and Balls - Schritt 14

Als kleinen Effekt am Schluss kannst du deinem Publikum erklären, dass diesmal der Ball durch zwei Becher wandern wird. Dafür kommt der Becher in der Mitte auf den äußeren Becher, und erst danach legst du den Ball darauf. 

 

Cups and Balls - Schritt 15

Der dritte Becher kommt dann noch auf den Ball, du kannst wieder ein paar magische Bewegungen einbauen und wieder durchdringt der Ball die beiden Becher, sobald du sie anhebst!

 

Cups and Balls - Schritt 16

Nach dem Trick befindest du dich wieder in der Ausgangssituation: Die drei Becher sind ineinander gestapelt, der vierte Ball befindet sich im untersten Becher.

“Becher und Bälle” – ein Tipp zum Abschluss

Egal wie du diesen Zaubertrick aufführst oder wer dir zuschaut – jeder will unbedingt die Becher und die Bälle ganz genau untersuchen. Der naheliegendste Gedanke ist für die meisten Zuschauer nicht ein zusätzlicher Ball, sondern spezielle Becher mit doppeltem Boden oder Ähnliches. 

Sei darauf vorbereitet, dass die Zuschauer alles untersuchen wollen.

Das einzige Problem an der Sache ist der versteckte Ball, den natürlich niemand sehen darf. Um ihn unauffällig verschwinden zu lassen, kannst du die Becher nacheinander vor dich auf den Tisch stellen und beim letzten Becher den vierten Ball in deine Hand rollen lassen. 

Mit ein wenig Übung fällt das nicht auf, weil kaum jemand den zusätzlichen Ball vermutet. Sobald er in deiner Hand verschwunden ist, können die Zuschauer alles genau untersuchen – sie werden nichts finden.

Weitere Varianten von “Cups and Balls”

Mit unserer Anleitung hast du die Grundidee dieses Zaubertricks kennengelernt, aber es gibt unzählige Varianten und abgewandelte Versionen.

Du kannst zum Beispiel die Bälle aus deinen Händen verschwinden lassen, anstatt sie auf die Becher zu legen. Erst zeigst du deine Hände leer vor, dann erscheint der Ball wieder unter dem Becher. 

Damit wird es auch viel einfacher, den vierten Ball unauffällig loszuwerden.

Eine kleine Variante von unserer Version (verbessert)

Das größte Problem ist der vierte Ball, anstatt den letzten Ball also wie die anderen auf die Becher zu legen, kannst du ihn aus deinen Händen verschwinden lassen. Nach einem Zauberspruch erscheint er wieder unter den Bechern und es kann sofort alles untersucht werden. 

Wenn du den letzten Ball verschwinden lässt, können die Becher und Bälle sofort nach dem Trick untersucht werden.

Tipp: Hier findest du eine Anleitung zum Verschwinden lassen von einer Münze, du kannst die gleiche Technik auch für einen Ball verwenden.

Noch mehr Zaubertricks lernen

Du hast Lust auf noch mehr Zaubertricks mit Erklärung? Einfach auf ein Bild klicken oder tippen und du siehst alle Zaubertricks, die ich in dieser Kategorie vorstelle.