Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Fingerprint – verblüffender Kartentrick

Effekt: Der Zuschauer wählt eine Karte, merkt sie sich und darf sie in das Deck mischen. Der Zauberer durchsucht dann die Karten und findet die des Zuschauers durch seinen Fingerabdruck.

Vorbereitung: keine

Benötige Karten: Ein beliebiges Kartenspiel.

Durchführung

Für diesen Trick musst du nichts vorbereiten, du kannst mit einem beliebigen Deck starten und auch den Zuschauer mischen lassen. 

Dann lässt du den Freiwilligen eine Karte ziehen, die du mit einer Methode deiner Wahl wieder findest, alternativ kannst du ihm auch eine Karte aufzwingen (forcieren).

Für diesen Trick musst die Karte des Zuschauers kennen, entweder durch forcieren oder mit einer anderen Methode.

Wenn du die Karte kennst, erzählst du dem Freiwilligen dass du seine Karte durch seine Fingerabdrücke wiederfinden wirst. Um das ein bisschen glaubhafter wirken zu lassen, kannst du dir zum Beispiel seinen Daumen ansehen oder seine Hände genau betrachten. Wichtig ist nur, dass du möglichst geschickt ablenkst.

Um den Trick noch ein wenig komplexer zu gestalten, suchst du fünf Karten aus dem Deck, bei denen du einen “Fingerabdruck” gesehen hast. Darunter ist natürlich die Karte des Zuschauers, die anderen Karten sind unwichtig, du kannst irgendwelche verwenden.

Dann untersuchst du deine ausgewählten Karten möglichst gründlich auf “Fingerabdrücke”, wenn dir das reicht dann kannst du auch hier schon den Trick beenden und die richtige Karte finden.

Variationen

Wenn du den Trick ausbauen möchtest, kannst du ihn natürlich noch ein wenig in die Länge ziehen. Das hat den Vorteil, dass der Anfang des Kartentricks immer mehr in den Hintergrund rückt und der Zuschauer nur über unwichtige Dinge rätselt. 

Je länger und komplexer du einen Trick gestaltest, desto verwirrter ist der Zuschauer und denkt nur über die falschen Dinge nach, wenn er den Trick verstehen möchte.

Im Video wurde noch eine kleine Pointe eingebaut, indem die Karte des Zuschauers durch einen doppelten Doublelift vertauscht wird. Das sorgt am Ende des Tricks für eine kleine Überraschung und lenkt die Aufmerksamkeit noch weiter weg vom eigentlichen Geheimnis hinter dem Kartentrick.

Tipp

  • Diesen Trick kannst du nach Belieben ausbauen und schmücken, vor allem für Kinder und junge Zuschauer kann die Begründung mit dem Fingerabdruck sehr glaubhaft wirken. 

Noch mehr Zaubertricks lernen

Du hast Lust auf noch mehr Zaubertricks mit Erklärung? Einfach auf ein Bild klicken oder tippen und du siehst alle Zaubertricks, die ich in dieser Kategorie vorstelle.