Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Papier in Geld verwandeln – Zaubertrick erklärt

Effekt: Der Zauberer zeigt ein Stück Papier vor, dass er mehrmals faltet. Mit einer Handbewegung verwandelt sich das Papier in einen Geldschein, der komplett auseinandergefaltet und gezeigt werden kann. 

Vorbereitung: Du musst ein Stück Papier zuschneiden und den Geldschein falten und an das Papier kleben.

Was du brauchst: einen Geldschein, ein passendes Stück Papier

Wichtig: Bei diesem Zaubertrick wird ein gefaltetes Papier an die Rückseite des Geldscheins geklebt. Du brauchst also Papier, eine Schere und Klebeband.

Vorbereitung

Vor dem Trick musst du ein Stück Papier zurechtschneiden, dass genauso groß wie der Geldschein ist. Bei dem Papier solltest du darauf achten, dass es nicht zu dick ist, gleichzeitig aber auch lichtundurchlässig ist. Herkömmliches Druckerpapier eignet sich für diesen Trick meistens sehr gut. 

Das Papier vorbereiten

Um ein Stück Papier in der richtigen Größe zu bekommen, kannst du entweder die Maße des Geldscheins auf das Papier übertragen oder ein passendes Rechteck vorzeichnen und dann ausschneiden. Die offiziellen Maße der Geldscheine: 

5 Euro: 120 mm × 62 mm
10 Euro: 127 mm × 67 mm
20 Euro: 133 mm × 72 mm
50 Euro: 140 mm × 77 mm

Bevor du weitermachst, solltest du überprüfen, ob die Maße des Papiers mit der Größe des Geldscheins übereinstimmen. Wenn du hier ungenau arbeitest, kann der Zaubertrick deswegen später auffliegen.

Das Papier falten

Das Papier muss in einer bestimmten Reihenfolge gefaltet werden, damit später alles klappt. Außerdem solltest du alle Kanten so genau wie möglich falten, nimm dir also genug Zeit!

  • Du hältst das Papier quer vor dir.
  • Die faltest das Papier vertikal in der Mitte, die rechte Hälfte kommt auf die linke (das Papier sollte jetzt in etwa quadratisch sein).
  • Die faltest das Papier nochmal vertikal in der Mitte, die rechte Hälfte kommt wieder auf die linke. 
  • Jetzt faltest du das Papier horizontal in der Mitte, die obere Hälfte kommt auf die untere. Vor dir sollte jetzt ein kleines quadratisches Papierstück liegen.

Wie genau das Papier gefaltet wird, kannst du dir hier nochmal im Video ansehen.

Den Papierschein falten

Auch der Geldschein muss vor dem Trick gefaltet werden, achte wieder auf möglichst saubere Kanten und nimm dir genug Zeit. Die ersten Schritte sind genau wie beim Papier:

  • Du hältst den Geldschein quer vor dir.
  • Die faltest den Schein vertikal in der Mitte, die rechte Hälfte kommt auf die linke (das Papier sollte jetzt in etwa quadratisch sein).
  • Die faltest den Geldschein nochmal vertikal in der Mitte, die rechte Hälfte kommt wieder auf die linke. 
  • Jetzt faltest du den Geldschein horizontal in der Mitte, die untere Hälfte klappst du nach oben, hinter die obere Hälfte.

Das Papier auf den Geldschein kleben

Jetzt kannst du das Papier auf den Geldschein kleben. Am besten, du verwendest Tesafilm oder doppelseitiges Klebeband, dann wird der Geldschein nicht beschädigt.

Tipp: Sollte der Geldschein einreißen oder sogar ein Stück komplett abreißen, kannst du trotzdem noch mit ihm bezahlen, mach dir also nicht zu viele Gedanken.

Das Papier wird so auf den Geldschein geklebt, dass ein “Z” entsteht.

Wie genau das aussieht, kannst du im Video nachschauen. Dabei müssen das Papier und der Geldschein bündig sein, von der einen Seite ist also nur noch das Papier zu sehen, von der anderen nur noch der Geldschein. 

Damit sind alle Vorbereitungen abgeschlossen, du kannst jetzt mit der Aufführung beginnen.

Für diesen Zaubertrick kannst du jeden beliebigen Geldschein verwenden.
Für diesen Zaubertrick kannst du jeden beliebigen Geldschein verwenden.

Wie du das Papier jetzt in Geld verwandeln kannst

Das präparierte Papier faltest du vor der Vorführung auf und drehst es so, dass der Geldschein auf der Rückseite ist. Die Zuschauer dürfen den Schein nicht sehen!

Übe den kompletten Ablauf des Tricks so lange, bis du ihn sicher beherrscht.

Du trittst mit dem Papier vor dein Publikum, der gefaltete Geldschein ist in der unteren linken Ecke. Deine linker Daumen liegt auf dem Geldschein, dein rechter Daumen in der unteren rechten Ecke. Deine restlichen Finger können von den Zuschauern gesehen werden und halten das Papier an der Vorderseite. 

Das Papier von vorne und hinten zeigen

Damit die Zuschauer sehen, dass das Papier “nicht vorbereitet” ist, zeigst du ihnen auch die Rückseite. Dabei musst du den Geldschein natürlich verstecken!

Du zeigst also erst die Vorderseite des Papiers, dann löst du deine rechte Hand und legst deinen Zeige-, Mittel- und Ringfinger auf den gefalteten Geldschein. Gleichzeitig drehst du das Papier und zeigst dem Publikum so die Rückseite des Papiers. Mit der gleichen Technik drehst das Papier dann auch wieder zu dir.

Der Geldschein darf zu keinem Moment von den Zuschauern gesehen werden, übe am besten vor einem Spiegel! 

Das Papier richtig zusammenfalten 

Als Nächstes faltest du das Papier vor deinem Publikum zusammen, übe das erst einmal ohne Zuschauer, damit du weißt, wie es funktioniert.

Das Papier faltest du immer in Richtung der Zuschauer, du bedeckst nie den Geldschein!

  • Die rechte Hälfte faltest du vertikal in der Mitte nach links vorne auf die andere Hälfte.
  • Dann faltest du wieder das Papier vertikal in der Mitte nach links, wieder nach vorne,  in Richtung der Zuschauer. 
  • Jetzt faltest du die untere Seite so nach oben, dass der Geldschein in Richtung der Zuschauer zeigt und nur noch du das Papier sehen kannst.

Dabei ist es wichtig, dass du bei den letzten beiden Schritten mit deinen Fingern das Papier verdeckst. Das Publikum darf nie den Geldschein und das Papier gleichzeitig sehen! 

Diese Technik kannst du dir hier im Video nochmal ansehen:

Diesen ganzen Vorgang solltest du ein paar Mal vor dem Spiegel üben, damit du weißt, wie der Trick für die Zuschauer aussieht.

Den Geldschein auseinanderfalten

Dein Publikum sieht jetzt nur noch den zusammengefalteten Geldschein, das Papier ist für sie nicht mehr sichtbar. Damit die Zuschauer sehen können, dass es sich tatsächlich um einen ganz normalen Geldschein handelt, musst du ihn aber natürlich auseinanderfalten.

  • Zuerst klappst du mit deinem Zeigefinger den Geldschein einmal nach oben, das Papier zeigt natürlich nach wie vor in deine Richtung.
  • Dann faltest du den Schein einfach noch zweimal auf, bis er vollständig zu sehen ist.

Das Papier klebt jetzt unten, links neben der Mitte auf dem Geldschein.

Die Rückseite des Geldscheins zeigen 

Aufmerksame Zuschauer werden natürlich erwarten, dass ein Stück Papier auf der Rückseite des Geldscheins zu finden ist. Deswegen zeigst du deinem Publikum auch noch kurz die Rückseite des Geldscheins, natürlich ohne das Papier zu zeigen.

Die Rückseite zeigen, ohne dass das Papier zu sehen ist:

  • Du zeigst erst die Vorderseite des Geldscheins, dabei hältst du ihn mit den Fingerspitzen der rechten und linken Hand. 
  • Du löst deine rechte Hand und legst den Zeige-, Mittel, Ring- und kleinen Finger auf das gefaltete Papier, der Daumen kommt auf die andere Seite des Scheins und hält ihn so fest.
  • Gleichzeitig drehst du den Geldschein und hältst ihn dann nur noch mit deiner rechten Hand, die Zuschauer können jetzt also die Rückseite sehen, das Papier ist aber nicht sichtbar. 
  • Um den Schein dann wieder zurückzudrehen, verwendest du genau die gleiche Technik, nur andersherum: Erst wieder zu dir drehen, dann die rechte Hand vom Papier wegnehmen.

Tipp: Nur die allerwenigsten Zuschauer werden daran denken, dass das Papier zusammengefaltet ist. Wenn deine Bewegungen flüssig und natürlich wirken, ist dieser Trick ein verblüffender Effekt!

Du solltest immer einen identischen Geldschein parat haben, falls ein Zuschauer ihn untersuchen möchte.
Du solltest immer einen identischen Geldschein parat haben, falls ein Zuschauer ihn untersuchen möchte.

Abschließende Tipps

Dieser Zaubertrick braucht ein bisschen Übung, nimm dir also genug Zeit und übe ihn ein paar Mal, auch vor einem Spiegel! Nur so kannst du deine Aufführung mit den Augen der Zuschauer sehen. 

Außerdem solltest du immer einen anderen, identischen Geldschein parat haben, falls die Zuschauer ihn untersuchen wollen. Alternativ kannst du direkt nach der Verwandlung das Papier abziehen und palmieren (in deiner Hand verstecken), das ist aber ziemlich anspruchsvoll und eher etwas für erfahrene Zauberkünstler. 

Tipp: Hier kannst du lernen, wie das Palmieren funktioniert.

Du kannst mit dieser Technik auch andere Effekte vorführen, zum Beispiel weißes Papier in blaues verwandeln, oder ein ausgedrucktes Foto verändern. Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!

Noch mehr Zaubertricks lernen

Du hast Lust auf noch mehr Zaubertricks mit Erklärung? Einfach auf ein Bild klicken oder tippen und du siehst alle Zaubertricks, die ich in dieser Kategorie vorstelle.